Time for ice
 
 
Studio: SebastianW
 
Review Count: 24
Average Rating: 4.71 stars
Genre: Comedy
Length: 8 minutes 11 seconds
 
Posted on: August 2, 2007
 
 
Film Description
!!! Write more than 20 words!!!

This is the movie for the ITC Round 5 from Team Germany 1

CAST

Crazy scientist???????????????????????????Daniel Schneppe (giorgiokiwi)

MUSIC
Themovievision.de

TRANSLATION & SCRIPT
Daniel Schneppe (Giorgiokiwi)

MODS
Eighteyedbaby & Frenhofer

The movie isnīt comedy! I have forget to change the genre in horror.
 
Featured Reviews
- Pixelsetzer

Die Story fand ich sehr interessant, wie kommt man auf soetwas? ;-)
Ist auf jedenfall sehenswert.

Posted on October 3, 2007
- Andore

ich weis was da gefehlt hat ....*trommelwirbel* ... die stimme von "Psychokatalog" ... LOL. ich glaub dann wäre es der brüller geworden!!

ansonsten fand ich den film aber völlig ok :)

Posted on August 6, 2007
- Starmovie

Nicht schlelcht der Film, guter Freecam Einsatz und passende Musik. Wie Firefly sagte hätte Andi als Sprecher besser gepasst aber GW war ganz ok. Besonders gut waren die Szenen mit dem "Glas über Rücken werfen". Das Ende war gut inszeniert, aber ansonsten, irgendwas hat gefehlt für die Volle Fünf.

Posted on August 4, 2007
- Bodyrock

das Ende fand ich jetzt nicht so toll aber ansonsten ist der Film gut. die VO von giorgio hat mich beeindruckt. Auch das setdressing passt. Und die Musik untermalt den Film unheimlich gut.
ein guter Beitrag.

Posted on August 4, 2007
- GiorgioKiwi

ok, das Ende war ein klein wenig abrubt, auch bedingt durch das Musikstück was da neu anfing und durch das Ende sofort wieder aus war.
Ansonsten fand ich die Inszenierung recht gelungen, an einigen Stellen fand ich die Ideen gut, zum Beispiel mit den vielen Bechern, wodurch dann seine Hallus kamen, auf der anderen Seite hätte ich den "Kampf" nicht mit KungFu gemacht, eher mit "Es ist noch nicht vorbei" oder wie das hei�?t, aber naja. Das Labor sah sehr schön aus, auch die Kombinationen mit den verschiedenen Geräten.

Posted on August 2, 2007
 
Reviews
- KaeptnWiglo

Hi Sebastian,

ein wirklich gut gelungener Film. Die Story hat gepasst und technisch gesehen war alles klasse. Gute Arbeit. (Hoffentlich hattet ihr Erfolg mit diesem Streifen, ich hatte es leider nicht so verfolgt ;)

Viele Grüsse

KaeptnWiglo

Posted on June 22, 2008
- meosha12

nice work
I really like it
great work




ps check out the robot who love to move
and the invasion
thanks
meosha12

Posted on June 19, 2008
- mammarosa

coole story coole musik und auch alles ander einfach klasse ^^

Posted on April 24, 2008
- timorogowski

Eine sehr nette Umsetzung einer ungewöhnlichen Story!
Atmosphärisch hat der Film überzeugt!
5 stars für deine Leistung! :)

PS: Wenn du Lust und Zeit hast, schau doch meinen neuen Film "Love needs no words", thx.

Gru�?
timorogowski

Posted on January 29, 2008
- Pixelsetzer

Die Story fand ich sehr interessant, wie kommt man auf soetwas? ;-)
Ist auf jedenfall sehenswert.

Posted on October 3, 2007
- Tunnelblick

Ich fand den Film ein bi�?chen zu lang aber nichtsdestotrotz das Ende ein bi�?chen zu plötzlich. Aber ein cooles Bild am Ende, die Palmen im Schnee. Ich komm auh noch dahinter wie Ihr das alle so macht :-)

Posted on September 3, 2007
- Andore

ich weis was da gefehlt hat ....*trommelwirbel* ... die stimme von "Psychokatalog" ... LOL. ich glaub dann wäre es der brüller geworden!!

ansonsten fand ich den film aber völlig ok :)

Posted on August 6, 2007
- -B-

Ich bin kein grosser Fan von Filmen, die nur einen Monolog enthalten, allerdings war es hier etwas anders, da der Professor ja einsam und allein sein sollte. Die Leistung von GW empfand ich als gut und da der Professor auch nicht zu alt zu sein schien, war die Stimme auch nicht unpassend.
Weshalb der Assistent, der ja eine Traumfigur des Professors war, oder doch nicht?, am Ende die Axt schwingt, die Anlage zu zerstoeren scheint und es dann doch schneit, ist mir nicht ganz klar geworden.

Posted on August 5, 2007
- LuckyDeamon77

No comment

Posted on August 5, 2007
- Starmovie

Nicht schlelcht der Film, guter Freecam Einsatz und passende Musik. Wie Firefly sagte hätte Andi als Sprecher besser gepasst aber GW war ganz ok. Besonders gut waren die Szenen mit dem "Glas über Rücken werfen". Das Ende war gut inszeniert, aber ansonsten, irgendwas hat gefehlt für die Volle Fünf.

Posted on August 4, 2007
- Bodyrock

das Ende fand ich jetzt nicht so toll aber ansonsten ist der Film gut. die VO von giorgio hat mich beeindruckt. Auch das setdressing passt. Und die Musik untermalt den Film unheimlich gut.
ein guter Beitrag.

Posted on August 4, 2007
- Vasil

Nun ja,ehrlich gesagt war der Film ziehmlich trist,keine �?berraschungen oder Wendungen,Die Sprecherleistung war leider auch sehr dürftig,beides schliesse ich auf die knappe Zeitbemessung.

Habe mir mehr von diesen Film versprochen,Schade.....

Posted on August 3, 2007
- MSFighter

Hat mir nun nicht so besonders gefallen... irgendwie war das alles etwas zu seltsam, Der assistent, der eigentlich mehr das gegenteil ist, ein Professor der dauernd mit Gläsern umsich wirft und sich an der Menschheit rächen will, und das Ende war mir auch irgendwie etwas zu aprubt.

Nicht das der Film schlecht wäre, aber alles in allem wirke das ganze auf mich ein wenig zu zusammengestückelt, dem Film haben ein paar Szenen gefehlt die das verhalten des Assistenten erklären.

Posted on August 3, 2007
- Zarrmida

Vo von D. Schneppe ist UNGLAUBLICH gut und professionell!
Text ist SEHR gut!
Audio ist auch SEHR gut!
Das Drehbuch ist gut (ohne "sehr").
FreeCam und Setdressing sind auch gut.
Szene und setswahl sind nicht schlecht.
Das Ende ist durchschnitlich.....

Posted on August 3, 2007
- Meowan

Also der Film war nicht schlecht. Aber auch nicht unglaublich gut. Was mich am meisten gestört hat, war die Einfallslosigkeit bei den Drehorten. Es wurde auf Dauer ziemlich öde immer den gleichen Raum zu sehen. Man hätte einiges mehr drau�?en machen können. Aber ansonsten guter Beitrag.

Posted on August 3, 2007
- Pikmin

Hi, ein wirlich schwer zu bewertender Film, da der Film sich nur um eine Person handelte und nur auf einem Set spielt! Natärlich, es war ein tolle Idee, jedoch fand ich es mit der Zeit etwas langweilig...technische Mängel kann ich jedoch nicht feststellen, das hat alles super gepasst, auch Giorgio hat eine klasse Leistung abgeliefert und die Freecam....wurde zwar nicht viel benutzt, wenn sie jedoch zum Einsatz kam war es grö�?tenteils auch gut! Ich gebe dir hier noch knappe 5 Sterne, weil ich viele Filme doch sehr gelungen fand! Viel Glück noch weiterhin beim Contest, liebe Grü�?e PIkmin

Posted on August 3, 2007
- Eagle_93

Well, a great story for a great movie. The VOs were really nice and the subtitles good. Great set dressing and nice sets. The free camera was excellent. The overall work was really well done. Best luck for the ITC. Sincerely,

Eagle_93.

Posted on August 3, 2007
- chrisu69

Klasse Beitrag für den Contest.Das der ganze Film nur im Labor spielt ist zwar mal etwas anderes fand ich dann aber doch etwas zu langweilig.Die Story fand ich ok,technisch auf jeden Fall klasse umgesetzt,Vo war auch in Ordnung.Für mich auf jeden Fall die 5.Viel Glück!

Posted on August 2, 2007
- HitmanGames

Die Idee einen Film komplett als Monolog zu gestalten, war gut, aber die Besetzung fand ich nicht wirklich passend. Es kam einfach nicht rüber, dass der "Professor" in Wirklichkeit - mal wieder ;-) - verrückt ist. Andi hätte hier wohl den besten Job geleistet.
Die Story ist mir dann aber auch ein bisschen dürftig. Ein verrückter "Professor" will sich an der Allgemeinheit rächen. Vielleicht wären hier ein paar Rückblenden optimal gewesen. Auch fällt er komischerweise andauernd hin und wacht kurz später auf. Warum? xD Nur wegen der Hitze? Und welches Ziel verfolgt der "Assistent"? Was hat es mit ihm auf sich?

4 Sterne für einen gelungenen Film mit einigen Schwächen.

Posted on August 2, 2007
- Frenhofer

Gelungener Contest-Beitrag, wenngleich Story und Drehbuch nicht wirklich etwas Neues brachten. Das zog sich zwischendurch etwas, wobei Set und Setdressing für mein Empfinden zu dunkel und auf Dauer zu eintönig waren. Die Umsetzung hat mir aber ansonsten gut gefallen. Prima Szenenwahl, Einsatz der Freecam und Schnitt. Der Schluss wurde allerdings etwas zu schnell abgehandelt. Alles in allem knapp 5 Sterne. Viel Glück und Erfolg beim Contest!

Posted on August 2, 2007
- The_only_Iceman

eins zwei drei vier fünf sechs sieben acht neun zehn elf zwölf dreizehn vierzehn fünfzehn sechzehn siebzehn achtzehn neunzehn zwanzig
Damit wäre das schonmal durch ; )
Also ich kann ehrlich nicht viel meckern. Nettes Drehbuch. Hab ja schon ein bischen über die Herkunft gehört : )
Die Umsetzung finde ich auch gut gelungen. Die Musik hat alles passend untermalt und auch Giorgios( richtig geschrieben ) VO machts sich prächtig im Film. Nur dat Ende war so ein bischen schnell da.
Gut gemacht. Daumen hoch.

Posted on August 2, 2007
- Primaer

Zweifelslos kein schlechter Beitrag, an Mallicks Island kommt er trotzdem nicht heran. Das kann aber auch nur ein subjektiver Eindruck sein, weil es einfach diese Insel ist. Bei Mallicks Island war das noch neu, hier wars halt schon da (ein ähnliches Problem wie beim Regie Contest #2).

Wie dem auch sei, der Film ist handwerklich in jedem Fall gut gemacht. Schön sperrig inszeniert indem man nur das Labor als Drehplatz gewählt hat. Und technisch ist es alles in allem ziemlich solide umgesetzt worden, wobei der Showdown positiv heraussticht, wo es kurzzeitig schlag-auf-schlag geht.
Ein Manko in meinen Augen ist das Drehbuch. Nicht das es schlecht geschrieben ist, ganz im Gegenteil. Es fehlt mir nur etwas an den besonderen Einfällen. Der Wissenschaftler ist ein Ausgesto�?ener, einer, den man einfach schon zu oft gesehen hat - in richtigen Filmen als auch in TMo Streifen. Tja, dementsprechend geben für mich die Dialoge auch nicht viel her, auch wenn sie sicherlich gekonnt geschrieben wurden u. die Klasse des Autors erkennen lassen. Aber aus dem Charakter und der Handlung wird dann schlie�?lich doch zu wenig rausgeholt. Die Idee mit der sperrigen Laborinszenierung schafft es nicht 8 Minuten lang zu fesseln, da hatte Mallicks Island mit den Endtdeckungen es um einiges leichter. So ist der Film leider etwas langatmig, zieht sich durch das selbe Schema und echte �?berraschungen gibt es dann halt auch nicht.
Die Leistung von Giorgio find ich gut gesprochen und er hat den Charakter gut wiedergegeben, leidet dann aber halt auch in meinen Augen an den Dialogen.

Abschlie�?end sag ich mal das es gut war, aber das es halt doch besser geht, sowohl im Vergleich zur Konkurrenz als auch zu den Leistungen der beiden Macher.

Posted on August 2, 2007
- TheFlyingDuDe-Films

Das Drehbuch hat mein Eis diesmal gebrochen! Die Idee mit der Eismaschiene und dem rebellierenden assistenten der die ganze Zeit gegen ihn arbeitet herrlich. =) Das Labor fand ich auch ganz ansehnlich, nur der bluescreenboden dazu hat mir nicht gefallen, guck doch mal auf 8eyedbaby da gibts boden props von frenhofer, da hätte das ganze noch besser gewierkt. Die Umsetzung war allem in allem ganz ok, es gab ein par Sachen die man hätte besser machen können, aber aktzeptabel... Das Aussehens des Professor mit dem AUgenglas hat mir sehr gut gefallen! Nur ich finde Giorigos Stimme hat überhaupt nich dazu gepasst, seine Sprecherleistung war zwar ganz gut, aber die Stimme hat überhauptnicht zu dem Character gepasst! Das hat einiges an Atmosphere geraubt!
Allem in allem knappe 5 Sterne. Viel Glück! =)

Posted on August 2, 2007
- GiorgioKiwi

ok, das Ende war ein klein wenig abrubt, auch bedingt durch das Musikstück was da neu anfing und durch das Ende sofort wieder aus war.
Ansonsten fand ich die Inszenierung recht gelungen, an einigen Stellen fand ich die Ideen gut, zum Beispiel mit den vielen Bechern, wodurch dann seine Hallus kamen, auf der anderen Seite hätte ich den "Kampf" nicht mit KungFu gemacht, eher mit "Es ist noch nicht vorbei" oder wie das hei�?t, aber naja. Das Labor sah sehr schön aus, auch die Kombinationen mit den verschiedenen Geräten.

Posted on August 2, 2007