The Nighthead
 
 
Studio: Torben11
 
Review Count: 16
Average Rating: 4.56 stars
Genre: Horror
Length: 13 minutes 39 seconds
 
Posted on: July 22, 2007
 
 
Film Description
English subtitels
German VO
Stars&Team:
??bersetzung ins Englische (subtitels): Daniel Schneppe
Stimme von Necro: Andi Krösing
Stimme von Sarah und Botin EDEN: Isa
Stimme von Thomas (Nighthead) : Tobias
Stimme von Dante: Torben Lösenbeck
Musik von: Meowan und MagixMusikmaker

Besonderer Dank an DunklesDortmund und allen die geholfen hatten...


Thoams Karman will zu seiner Freundin Sarah, doch bevor er zu ihr gelangt, wird er Opfer eines Autounfalls und seine Seele gerät ins Jenseits.
Dort angekommen trifft er auf deine Götterbotin, dessen Namen sie verheimlicht und ihm erklärt, das dass Jenseits in Gefahr ist. Ein geheimnisvoller Spiegel (Spiegel von Minos) sei verschollen und irgendwie auf die irdische Welt gelangt.
Thomas lernt noch die anderen Vertreter des Jenseits kennen. (Dante und Necro)
Von Necro erhält Thomas den Auftrag den Spiegel zu bergen, der ausgerechnet in die Hände von Sarah gelangt ist. Die Odyssey beginnt!
soweit der Bericht....
 
Reviews
- the_richman

Ein genialer Film!

Posted on August 19, 2007
- KaeptnWiglo

...da kam deine mystische ader durch. der film ist klasse: die story ist spannend und gut erzählt. da ich solch ungewöhnliche geschichten auch sehr gerne lese und ansehe war der streifen genau das richtige für mich...

coole arbeit...

gruss KW. ;)

Posted on August 1, 2007
- HitmanGames

Wirklich sehr gut gelungener Film, wobei die Story doch sehr B-Movie-Stil hat. ;-)
Die Technik ist dir gut gelungen, auch wenn man 1 Mal (?) aus dem Set schauen konnte. Die Musik ist ebenfalls gut. Auch die VO ist sehr gut, wobei Thomas' Stimme positiv heraussticht. Ich hoffe wir sehen bald noch etwas von dir. :-)

Posted on July 29, 2007
- Primaer

Die Technik hat sich deutlich gebessert, das zeigt auch schon der Anfang, der sehr stimmig wirkt. Nach einem Autounfall ist Thomas dann auch schwups im Jenseits.

Die Story verspricht interessant zu sein, und das ist dann schlussendlich auch. Leider sind manche Beweggründe (Dantes Gier nach dem Spiegel u. Sarah zB) nicht wirklich rauszufiltern. Dialoge sind weitgehend gut geschrieben (gibt aber stellenweise paar Totalaussetzer) und ich finde das die ganze Handlung einen ordentlich Zug drauf hat. Dadurch wirkt ein vom Konzept her gro�?er Film mehr wie ein Quickie, was umso besser ist. Zwar gibt dadurch natürlich Abstriche bei den Charakteren, wirklich anschaulich wird nur Nighthead gezeigt, aber das ist halb so schlimm, dreht sich doch sowieso alles um ihn.

Technisch ist der Film eine klare Steigerung zu deinen anderen. Das fängt schon mit dem Intro an und hört dann leider etwas schusselig mit dem Ende auf (warum keine Overlays für die Sprecher am Schluss?). Der Schnitt ist gekonnt und harmoniert mit den Einstellungen, für mich war die gesamte technische Umsetzung solide, reicht aber dann doch noch(!) nicht an die Gro�?en ran. Zudem gibt es halt paar Detailmängel. Da sind auf der Stra�?e zB die Himmelbackdrops recht unpassend.

Die VOs fand ich gut gesprochen, vor allem Isa hat einen sehr schönen Job erledigt. Tobias hat zwar eine gute Stimme, die zum Charakter passt, ist aber bei keiner wirklich emotionalen Stellen wie dem Ende nicht aus sich rausgekommen, stattdessen redet er die ganze Zeit im selben romantischen Tonfall, schade drum, wobei das Thomas irgendwie einen eigenen Touch gibt.

Im Gro�?en und Ganze kann man sagen dass ich einen deutlichen Fortschritt erkenne zu dem letzten Film, den ich von dir gesehen hab. Dementsprechend gehen für mich 4 Sterne völlig in Ordnung.

Posted on July 28, 2007
- -B-

Ich beginne am besten damit, dass der Film im Ganzen gut gemacht war und mich auch gut unterhalten hat. Ich koennte mir eine Serie im Stil von "Die Kraehe" vorstellen. Aber was war denn da storytechnisch los? Erst wird der Junge gebraucht, weil nur er nochmal auf die Erde zurueckkehren kann, doch dann ist ploetzlich der Lich zur Stelle.
Den Dialog beim Wiedersehen mit Sarah fand ich ein wenig eingenartig in Anbetracht der Situation. "Hallo, Du bist ja gar nicht tot..."
Das Klicken bei den VO einfach mit audacity wegschneiden.
Den Werbetext wuerde ich mir noch einmal ansehen. "...trifft er auf DEINE Götterbotin, DESSEN Namen..." War wohl schon spaet? :-)

Posted on July 28, 2007
- chrisu69

Hat mir sehr gut gefallen besonders die Overlays und die Musik auch wenn Sie Teilweisse aus dem Game ist!

Posted on July 26, 2007
- simpsdog

Great movie. Very creative story. This movie really picks up after a slow start. Everything was well done: Camera, editing, music, etc. Congratulations on a job well done!

Could you please review my new movie: Assassination Incorporated-3. Thanks.

Posted on July 25, 2007
- Disthron

pretty good movie, the ending kind of sucked but it was an interesting constpt.

Posted on July 24, 2007
- Stuntman111

Geschichte 7/10 sie ist zwar gut durchdacht aber leider hat die geschichte keine spannung und gruseliges deswegen kriegt deine geschichte nur 7 punkte von 10 ausserdem kenne ich eden nicht ist das sowas wie gott in einer anderen religion?

Musik 10/10 ganz viel musik und abwechselnd gefällt mir

Voices 9/10 du kriegst keine volle weil man 1 und das ist der der so koboldartig aussieht nicht sehr laut spricht wie ihr so wirkt es ein bisschen komisch und nicht gleich aber sonst das echo usw. sehr schön

Sets (wie wurden sie benutzt blabla) 10/10 schöne sets mit viel detai gefällt mir

Overlays 10/10 die reise, das schlüsselloch hat alles gepasst

Gesamt Ergebnis: 46/50 (rechnung 46durch50=0,92*5sterne=4,6sterne=5sterne) guter film der am anfang sehr gut und spannend wirkt doch dann immer mehr an nivea verliert leider sonst wehre es ein guter film geworden horror hat mir sehr gefehlt aber ich fand die musik voices usw. sehr gut so konnte der film in action punkte gewinnen insgesamt sehr gut vote auch für meinen neuen film TOD - WAS IST DENN DA LOS

Posted on July 23, 2007
- SebastianW

Der Anfang war gar nicht schlecht. Das Buchoverlay gefiel mir. Bin beeindruckt. Die Story ging mir etwas zu schnell. Ich hätte gerne mehr über Eden usw. erfahren wollen. Und was ist mit dem Geld? Thomas hat es ja gar nicht gebraucht. Am Anfang war der Film noch sehr gut aber nach und nach nahm die Story zu schnell fahrt auf. Du hättest dein Konzept etwas ausweitern können sprich einen Mehrteiler draus machen.
4 Sterne von mir. ;)

Gru�?: SebastianW!

Posted on July 22, 2007
- TheFlyingDuDe-Films

Also ich muss schon sagen, dass ist einer der am schwieriegsten zu bewertenden Filme, die ich bisher auf TMO gesehen habe!
Das Problem ist das die Story an sich ist sehr innovativ! Die Sprecher sind in den vielen Situationen richtig gut und auch die Musik ist an vielen Stellen passend genial! Aber es gibt eben diese Aussetzer an denen zB Thomas, vollkommen unpassend spricht, die Atmosphere durch eine unpassende Kamera fahr oder Einstellung kaputtgemacht wird(zB sieht man 1-2 mal das set ende oder die Kamera fahrt passt von der Geschwindigkeit nicht...), es gibt auch Stellen an dennen die Musikeher unpassend und nervig ist(was auch auf die Atmosphere schlägt) und ausserdem ist die Sory an sich zwar eine richtig innotive gute, aber das Skript an sich schlägt an manchen Stellen durch unpassende Sprüche oder unnötigkeiten(wie das mit dem Geld) fehl.
Insgesammt hat mich der Film jedoch ziemlich in seinen Bann gezogen und die Atmosphere fand ich auch mit Aussetzer sehr beeindrucken! Versuch in deinem nächsten Film villeicht einfach mal mehr auf die kleinigkeiten zu achten, denn die vielen Kleinigkeiten machen dir hier deine eigentlich wohl verdienten 5 Sterne kapput.

Posted on July 22, 2007
- Vasil

Ich war ja richtig gespannt auf diesem Film,dein Storykonzept gehörte wie ich finde zu den besten was ich auf TM gesehen habe.

Doch leider hat es an der Umsetzung ein wenig gehapert.
Der Anfang mit dem Autounfall wurde gut umgesetzt das Intro war auch noch richtig famos bis es dann ins Jenseits ging.
Die Sprüche von Thomas waren leider total albern und unpassend ich denke ein ehrfürchtiges Verhalten hätte wesentlich besser gepasst,für Dante hätte ich unbedingt ein anderes Kostüm gewählt...dieses TM Kostüm passt einfach nicht....es sieht einfach nicht bedrohlich aus eher etwas lächerlich.

Thomas Situation wurde mir viel zu schnell erzählt,Eden,die Unterwelt usw. hätten etwas genauer gezeigt werden können(Aber die Atmosphäre im Jenseits hast du sehr gut eingefangen)
Nächste sehr kritische Situation war für mich das Wiedersehen mit Sarah...ähmmm naja...komische Reaktion?!"Normale" Menschen wären glaube ich erstmal in Ohnmacht gefallen oder ähnliches,
Der Showdown ist leider auch etwas missglückt,ich habe leider den Grund von Dante`s Gier nach den Spiegel nicht erkannt..und schon gar nicht warum er Sarah haben will.........
Das Ende ist leider auch unklar,das Zerbrechen des Spiegels scheint keine Konsequenzen für das Jenseits zu haben.....
Die Geschichte hatte wirklich Potienzial...das Hauptproblem war das man so eine gute Geschichte nur sehr schlecht in 13 Minuten erzählen kann,ein zwei- bis drei wäre angebrachter gewesen,da hättest du wesentlich mehr auf die Charaktere eingehen können...und andere Aspekte deines Buches besser erzählen können;-).

Kommen wir zu was positiven,die Musik war absolut genial,die Sprecherin von Sarah und der Botin war wirklich toll,und das Jenseits hast du echt super dargestellt.
Insgesamt ein sehr Guter Film der unter der kurzen Laufzeit zu leiden hat.
Vier Sterne sind einfach ehrlicher.....aber es ist noch viel Luft nach oben

Posted on July 22, 2007
- Bodyrock

Der Film ist klasse geworden. Ein gutes Drehbuch das prima umgesetzt worden ist. das Setdressing finde ich gigantisch. Die kameraführung ist sehr ruhig gehalten, finde ich passend zum Film. Das Intro mit dem Buch finde ich sehr gelungen, hat was. Die Musik wurde passend eingesetzt und sorgt für viel Atmosphäre. Bis auf das eine Lied aus dem Spiel, das finde ich nicht so passend aber das ist Geschmachsache. Die Dialoge sind sehr gut ausgewählt und passen zu den Sprecher auch die Effekte für die Sprecher kommen ziemlich gut rüber. Kommen wir zu den Sprechern. Die Stimme von Thomas finde ich Anfangs etwas emotionslos, später dann hat er mich jedoch überzeugt. Die Stimme von Andi und von dir sind richtig top rübergekommen. Am besten jedoch hat mir die Isa Dahlmann gefallen. Ich hoffe sie findet den Weg ins Forum und bietet ihre Sprechkünste. das wäre super.
Dein Film hat auf jedenfall 5 Sterne verdient und eine Hot Pic Nominierung weil mir dein Wek insgesamt fantastisch gefallen hat.

Posted on July 22, 2007
- Zarrmida

Sehr guter Movie. Die Geschichte über das Jenseits mag ich nicht besonderes, da ich schon sehr viel �?hnliches gesehen habe. Deine Geschichte finde ich individuell und interessant.
+ Overlays, Titel, Dialoge , Stimme, FreeCam , Audio - finde ich sehr gut.
- Ist schon wieder ein Film über das Jenseits...

Posted on July 22, 2007
- GiorgioKiwi

Schade, schade, schade....die Story hatte viel Potenzial und der Film fängt gut an, aber die Qualität und die �?berzeugungskraft lassen dann leider, leider nach.
Wie gesagt, die Einleitung ist richtig gut gelungen. Das Overlay mit dem Buch ist da ein ganz besonderer Leckerbissen und das Gespräch im Jenseits gibt einem das Gefühl: Jetzt beginnt da was mächtig gro�?es, ein Riesen-Epos, danach ging es leider etwas schnell, schade, denn nachdem seine Freundin ihm nicht glaubt, hätte er noch andere Sachen versuchen können, um in den Besitz des Spiegels zu kommen, der Feind, der ja noch als einer Guten schien hätte ihm scheinbar helfen und dann hintergehen können, die Rolle der anderen Jenseitsvertreter ist auch arg untergegangen, der Spiegel schien wichtiger, als seine Freundin und und und...viele Möglichkeiten, die du hättest nutzen können, aber du hast dich irgendwie auf das Minimale begrenzt.
Von den Dialogen her war das sehr gut gemacht. Sie wirken durchkonstriert und nicht gekünstelt. Der Sprachstil ist sehr hoch, was mir beim �?bersetzen schon aufgefallen ist. Sie verlieren nur irgendwie durch die teilweise mittelmä�?ige Sprecherleistung an Glaubwürdigkeit. Die beste Leistung hat, wer hätte das erwartet, Andi abgeliefert, wenngleich er auch irgendwie nach Mafiaboss klingt. Der Halleffekt bei der Botschafterin war nett gemeint, allerdings war sie kaum zu verstehen; Isas Sprachleistung (beide Rollen) war aber solide und gut gemacht. Dagegen war die Verzerrung für Dante nich so dolle, da hätten diverse andere Effekte ihm einen schönen dämonischeren Klang gegeben....Kommen wir zur Hauptfigur: Tut mir Leid. Er hat mich nicht überzeugt. Die Emotionen kamen kaum rüber. Ich meine: er erzählt ihr, dass sie und die ganzen Seelen in höchster Gefahr sind, geht niedergeschlagen und wütend aus dem Zimmer, aber spricht als würde er ihr eine Liebeserklärung machen...tut mir Leid, so kann man ihm die Sache auch nicht abnehmen.
Die Musik war grö�?tenteils solide und passend, nur der bescheuerte Technosound bei ****** �?berfall (ich wills nich verraten) hat gestört. Er passte nich und hat die Stimmen übertönt.
Technisch sah es am Anfang richtig gut aus. Setaustattung, ruhige Kameraführung, Atmosphäre richtig toll....und dann kommen die Patzer: Thomas landet im Container, da ist es duster und es regnet, er sieht sich um, der Regen is weg, seine Freundin kommt um die Ecke (gucke da...da is ja kein Set mehr...)und es lacht einen die Sonne an....mir ist klar, dass es aus dieser Perspektive nich viel Möglichkeiten gibt, aber dann muss man sich das sparen und nach anderen Möglichkeiten suchen.
Zum Ende: Was sollte denn diese Geisterparty? Das hab ich nich verstanden....
-----------------------------------------
Story: viel Potenzial, dass nich genutzt wurde 2/3
Dialoge: der Text an sich überzeugt 3/3
Musik: Solide, der Technosound (oder was auch immer) störte 2/3
Sprecher: nur wenige überzeugen mich richtig 1,5/3
Technik: Gut angefangen, dann viel gepatzt 2/3
------------------------------------------------
Zwischenstand: 10,5/15
Auf-/Abwertung:-
Wertung: 10,5 ~ 11/15 (2) - 4 Sterne

Fazit: Ein Film, der Inhaltlich das Potenzial zu einem riesen Epos hat, das nich vollständig genutzt wird und der an entscheidenden Stellen seine �?berzeugungskraft verliert

Posted on July 22, 2007
- DrummerKid

interesting...

Posted on July 22, 2007